Schlagwörter

, , , , , , ,

2015-09-28

„Geschafft“ fühlt man sich nach einem Studienabschluss schon mal – dafür hat man’s aber auch geschafft! Auf jeden Fall ein Erfolgserlebnis, das sich eine Glückwunschkarte verdient hat.

Materialien: weißer Bastelkarton mit grünen Punkten; Gewichtheber-Motiv (Detail von Geschenkpapier von arte bene); ABC-Stempelset; weiße Stempelfarbe (von Depot); grünes Musterpapier im Schultafellook; weißes Papier; Bastelmesser und Schneideunterlage.

Die Karte lebt von simpler Schichtarbeit für eine cleane Ästhetik. Aufpassen hieß es lediglich beim Ausschneiden der doch recht filigranen Figur. Dafür empfehle ich ein Bastelmesser (auf die Unterlage nicht vergessen!). Mit einer normalen Schere bekommt man die Linien nicht so fein hin, auch wenn dafür erst mal ein bisschen üben ansteht.

Kleines Detail: Die Schultafel-Optik des grünen Musterpapiers soll an die vielen Tafeln erinnern, auf die man als Student so im Laufe der Jahre gestarrt hat; die weiße Stempelfarbe an die Kreide. Im Computerzeitalter natürlich – wie der Rest der Karte – ein charmanter Retro-Verweis.

von Elisabeth.